☰ Menü

Hausmittel gegen Mundgeruch: Diese Mittel helfen wirklich

6 Kommentare

Viele Menschen plagt ein schlechter Atem. Doch es helfen bereits Hausmittel gegen Mundgeruch. Die meisten davon sind in jedem Haushalt zu finden, sodass Du Dir nicht extra Produkte zu kaufen brauchst. Erhalte im Ratgeber Tipps, welche Hausmittel sich in der Praxis bewährt haben und wie Du einem schlechten Atem gut vorbeugen kannst.

Das Wichtigste in Kürze 🤓

  1. Wie entsteht Mundgeruch?

    Oft liegt die Ursache von schlechtem Atem wirklich im Mund. Das liegt an Bakterien, die sich zwischen den Zähnen und auf der Zunge sammeln. Wenn sie nicht regelmäßig entfernt werden, kann sich schnell Mundgeruch bilden. Natürlich spielt auch die Ernährung eine wesentliche Rolle. Lies hier mehr zur Entstehung von Mundgeruch.

  2. Welche Hausmittel helfen gegen Mundgeruch?

    Dir stehen verschiedene Hausmittel gegen schlechten Atem zur Verfügung. Zitronensaft, Backpulver-Mischungen und Tee kannst Du wie eine Mundspülung nutzen. Zum Kauen bieten sich Minze, Petersilie und Ingwer an. Sie sind auch als Hausmittel gegen Mundgeruch bei Kindern hilfreich. Erfahre hier, welche Hausmittel bei schlechtem Atem noch helfen.

  3. Kann man Mundgeruch vorbeugen?

    Schlechtem Atem kannst Du gezielt vorbeugen, indem Du Deine Zähne gründlich reinigst. Neben Zahnbürste und Zahnpasta sind auch Zahnseide und Interdentalbürstchen als Hilfsmittel sinnvoll. Lies hier, welche Maßnahmen zur Vorbeugung am wirkungsvollsten sind.

Wie entsteht schlechter Atem?

Mundgeruch kann viele Ursachen haben. Meist liegt der Grund aber im Mundbereich.

Ein schlechter Atem kann unterschiedliche Gründe haben. Oft liegt die Ursache tatsächlich im Mund. Mundgeruch entsteht durch Stoffwechselprodukte von Bakterien. Diese sammeln sich in den Zahnzwischenräumen, in Zahnfleischtaschen und auf der Zunge an.

Daher ist immer wichtig, auf die Gesundheit Deiner Zähne zu achten. Gründliches Zähneputzen und die Nutzung von Zahnseide sowie Interdentalbürstchen kann gegen den schlechten Atem helfen und diesem vorbeugen.

👍 Tipp: Doch auch andere Ursachen solltest Du mit Blick auf Deine Gesundheit in Betracht ziehen. Dann können Mittel gegen Mundgeruch, der vom Magen kommt, notwendig werden. Sieh Dir unserem Ratgeber an, wenn Du mehr zum Thema Mundgeruch wissen möchtest. Du erfährst, welche Ursachen es noch gibt und erhältst hilfreiche Tipps.

Mehr zum Thema

9 bewährte Hausmittel gegen Mundgeruch

Du willst wissen, welches die besten Mittel gegen Mundgeruch sind, die Du zu Hause hast? Es gibt einige Hausmittel, die gut helfen. Abhängig davon, was Dir lieber ist, kannst Du zwei verschiedene Arten von Hausmitteln gegen schlechten Atem nutzen:

Hausmittel zum Spülen und Gurgeln

Hausmittel gegen Mundgeruch, zum Spülen und Gurgeln sind sehr effektiv.

Am effektivsten sind Hausmittel als Hilfe gegen Mundgeruch, mit denen Du Deinen Mund spülst. Das kannst Du gut mit Flüssigkeiten und Ölen durchführen. Sie haben die Wirkung, dass die Bakterien ganz einfach hinausgespült werden und sich der schlechte Geruch aus dem Mund auf diese Weise bessert. Hilfreiche Mittel sind:

Apfelessig

Suchst Du nach einem Hausmittel gegen starken Mundgeruch? Dann solltest Du Apfelessig ausprobieren. Um einen schlechten Atem nach geruchsintensiven Speisen zu vermeiden, kannst Du Deinen Mund mit einer Mischung aus Apfelessig und Wasser spülen. Mische hierfür ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig zusammen. Die selbst hergestellte Mundspülung wirkt antibakteriell.

👍 Tipp: Alternativ kannst Du nach dem Essen einen Apfel essen. Der hat den gleichen Effekt.

Apfelessig

Zitronensaft

Eine bakterienhemmende Wirkung hat ebenfalls Zitronensaft. Der regt den Speichelfluss an und sorgt auf diese Weise für den Abtransport der Bakterien. Du kannst das natürliche Mundwasser ganz einfach selbst herstellen. Gib den Saft einer halben Zitrone in ein Glas mit Wasser. Spüle damit einige Sekunden Deinen Mund.

Zitronensaft

Angebot
Alnatura Bio Zitronensaft, 6er Pack (6 x 200 ml)
Alnatura Bio Zitronensaft, 6er Pack (6 x 200 ml)
Stärkt das Immunsystem; Zum Verfeinern; Der Zitronensaft von Alnatura besteht aus 100% Direktsaft, ohne Konzentrate.
8,94 EUR −1,20 EUR 7,74 EUR

Tee

Verschiedene Teesorten sind dafür bekannt, dass sie eine bakterienhemmende Wirkung haben. Aus diesem Grund hilft auch Tee gegen Mundgeruch, denn die Flüssigkeit schwemmt die Bakterien aus. Hilfreich sind Salbei– und Kamillen oder Grün– und Schwarztee. Du entscheidest, welche Methode Dir lieber ist: nur gurgeln oder trinken.

Salbei- und Grüntee

Teebaumöl

Als natürliches Mittel gegen Mundgeruch hilft vielen Menschen Teebaumöl. Das verwendest Du am besten als Mundspülung zum Gurgeln. Fülle ein Glas mit Wasser und gib 3 – 4 Tropfen des Teebaumöls hinzu. Vermische es gut und spüle Deinen Mund damit. Anschließend spülst Du den Mund mit klarem Wasser aus.

Teebaumöl

Ölziehen

Mit Ölziehen erreichst Du ebenfalls, dass die Bakterien aus dem Mund und den Zahnzwischenräumen gespült werden. Für die Anwendung bietet sich Oliven-, Sonnenblumen- oder Sesamöl an. Nimm 1 – 2 Esslöffel Deines bevorzugten Öls und spüle ein paar Minuten hin und her. Zum Schluss spuckst Du es wieder aus und spülst Deinen Mund mit Wasser.

👍 Tipp: Kokosöl kann auch helfen, leichten Zahnstein selber zu entfernen. Bei hartnäckigem Zahnstein hilft nur noch der Besuch beim Zahnarzt.

Kokosöl

Backpulver

Auch mit Backpulver kannst Du eine Mundspülung herstellen, die gegen Mundgeruch hilft. Fülle ein Glas mit Wasser und rühre einen halben Teelöffel Backpulver ein. Das entfernt die Beläge und bringt den ph-Wert ins Gleichgewicht.

❗️ Hinweis: Die Backpulver-Mischung solltest Du allerdings nicht so oft anwenden, da Backpulver eine abschmirgelnde Wirkung hat. Auf lange Sicht wird auch der so wichtige Zahnschmelz entfernt.

Hausmittel gegen Mundgeruch zum Kauen

Kannst Du die natürlichen Mundspülungen gerade nicht selbst herstellen, weil Dir die Mittel fehlen? Dann bietet es sich an, bestimmte Lebensmittel zu kauen. Dazu zählen:

Kräuter

Vielleicht ist Dir bekannt, dass Minze und Petersilie gegen schlechten Atem helfen. Aus diesem Grund werden Sie auch oft zur Hauptmahlzeit dazu gereicht. Das Kauen von Kräutern kann wirklich gegen schlechten Atem helfen. Fenchel– und Anissamen haben eine ähnliche Wirkung.

Fenchel- und Anissamen

Ingwer

Ein weiteres Naturheilmittel gegen Mundgeruch ist Ingwer. Die Knolle des Ingwers hat eine antibakterielle Wirkung und ist damit bestens geeignet, um Mundgeruch natürlich zu bekämpfen. Du kannst mit Ingwertee Deinen Mund spülen, um die Bakterien herauszuspülen. Sollte es Dir nicht zu scharf sein, kannst Du auch ein paar Minuten auf kleinen Ingwerstücken kauen.

👍 Tipp: Ingwer hilft nicht nur eines der besten Mittel gegen Mundgeruch. Die Knolle schützt auch vor Erkältungsviren.

Kaffeebohnen

Sicherlich finden sich in Deinem Haushalt Kaffeebohnen. Die kannst Du gut als Hausmittel gegen Mundgeruch verwenden. Kaue sie ähnlich wie Kaugummi. Der Vorteil: sie kommen ohne Zucker oder Süßstoffe aus.

Video: 12 Tipps für Hausmittel gegen schlechten Atem

Schlechtem Atem vorbeugen

Am besten ist es, wenn Mundgeruch erst gar nicht entsteht. Zur Vorbeugung ist in erster Linie eine gute Mundhgyiene wichtig. Achte dabei auf die folgenden Tipps:

  • Richtig Zähneputzen: Zur richtigen Zahnpflege gehört natürlich das richtige Zähneputzen mit einer Handzahnbürste oder einem elektrischen Modell. Du solltest mindestens morgens und abends Deine Zähne putzen.
  • Zahnseide verwenden: Um auch die Essensreste und Bakterien in den Zahnzwischenräumen zu erreichen, empfehlen Zahnärzte Zahnseide. Ergänzend kann eine Mundspülung oder eine Munddusche sinnvoll sein.

FAQ zum Thema: Hausmittel gegen Mundgeruch

Was hilft bei schlechtem Atem?

Gegen Mundgeruch helfen Mittel aus der Apotheke, wie antibakterielle Mundspülungen und Zungenreiniger. Doch auch Hausmittel, wie Ingwer, Kräuter, Zitronensaft und Tee, sind eine wertvolle Hilfe gegen Mundgeruch. All diese Tipps und Mittel wirken gut, wenn die Ursache des schlechten Atems im Mund zu finden sind.

Was kann man mit Hausmitteln gegen Mundgeruch machen?

Als Hausmittel gegen schlechten Atem bieten sich Mittel zum Spülen und Gurgeln als auch zum Kauen an. Mit Zitronensaft, Tee und Backpulver-Wasser-Mischungen kannst Du Deinen Mund spülen. Sie weisen eine antibakterielle Wirkung auf und spülen die Bakterien aus dem Mund.

Was hilft schnell gegen Mundgeruch?

Möchtest Du bei schlechtem Atem schnell Abhilfe schaffen, weil Du mit vielen Menschen Kontakt hast und es Dir unangenehm ist? Dann hilft das Kauen von Kräutern gut. Aber auch das Spülen Deines Mundes mit einem Zitronensaft- oder Apfelessig-Gemisch kann ein gutes Mittel gegen starken Mundgeruch sein.

Woher kommt schlechter Geruch aus dem Mund?

Schlechter Atem kann viele Ursachen haben. Meist kommt er durch die Bildung von Bakterien auf der Zunge und zwischen Deinen Zähnen oder Deiner Ernährung zustande. Doch auch andere Gründe, wie Verdauungsprobleme oder Stress können den unangenehm riechenden Duft auslösen. Generell solltest Du auf Deine Ernährung und Deine Gesundheit achten, wenn Du unter schlechtem Atem leidest.

Wie kann man Mundgeruch vorbeugen?

Mit einer guten Zahnpflege kannst Du schlechtem Atem vorbeugen. An erster Stelle steht das gründliche und regelmäßige Zähneputzen. Doch auch die Nutzung von Zahnseide, Mundspülungen und Interdentalbürstchen ist sinnvoll. So erreichst Du auch die Zwischenräume Deiner Zähne.

Quellen und weiterführende Links

PS: Dein Feedback ist uns wichtig. Bitte kommentiere oder bewerte diesen Artikel, damit wir in Zukunft noch besser werden können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5 Sternen)
Hausmittel gegen Mundgeruch: Diese Mittel helfen wirklich
Loading... 6 Kommentare
  1. Mariola P. am 9. Januar 2022

    Jetzt unter der Maske merkt man es ja extrem, wenn man schlechten Atem hat… Ich spüle den Mund dann mit ner Zitrus-Wasser-Mischung. Dann es mein Mundgeruch so gut wie weg.

    Antworten
    • zahnpflegetipps.org am 10. Januar 2022

      Liebe Mariola,

      es freut uns, dass Dir das Gemisch aus Wasser und Zitronensaft hilft.

      Liebe Grüße 😊

      Antworten
  2. Jan am 26. Januar 2022

    Hey!! Ich wollte noch einen wichtigen Hinweis loswerden – bezieht sich aufs Kokosöl. Achte bitte unbedingt darauf, dass nach dem Ölziehen nicht ins Waschbecken auszuspucken. Es wird dann wieder fest und verstopft die Rohre!!

    Antworten
    • zahnpflegetipps.org am 27. Januar 2022

      Lieber Jan,

      danke für den wichtigen Hinweis!

      Liebe Grüße 😊

      Antworten
  3. Moritz am 6. März 2022

    Hi liebes Team! Wie das mit den Kaffeebohnen funktionieren soll, erschließt sich mir ja noch nicht so ganz. Sind die nicht ziemlich hart? Aber mindest hätte ich die schonmal zuhause 😄

    Antworten
    • zahnpflegetipps.org am 7. März 2022

      Hallo Moritz,

      die Kaffeebohnen zu kauen, funktioniert relativ gut. Sie lassen sich mit den Zähnen leicht zerkleinern. Probiere es doch gerne mal aus!

      Liebe Grüße 😊

      Antworten
Verfasse einen neuen Kommentar

Hast Du selbst Erfahrungen mit diesen Thema gemacht, hast eine Frage dazu oder möchtest uns bzw. unseren Lesern etwas mitteilen?