☰ Menü

Professionelle Zahnreinigung: Vorteile, Kosten und Ablauf einer PZR

6 Kommentare

Die professionelle Zahnreinigung (PZR) ist ein Bestandteil der Zahnprophylaxe. Hierbei befreit der Zahnarzt mit Hilfe von Spezialinstrumenten Deine Zähne von Plaque und anderen Verschmutzungen. Das sorgt für weißere Zähne und einen frischen Atem. Zudem soll das Risiko von Zahnerkrankungen, wie Karies und Parodontitis, sinken.

In unserem Ratgeber weiter unten liest Du, welche Vorteile eine professionelle Zahnreinigung mit sich bringt und wie die Behandlung beim Zahnarzt abläuft. Zudem erfährst Du, wer die Kosten einer PZR trägt und was Du über die Leistungen einer Krankenversicherung wissen musst. Außerdem erhältst Du Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Das Wichtigste in Kürze 🤓

  1. Wie sinnvoll ist eine professionelle Zahnreinigung?

    Die Zahnprophylaxe unterstützt Dich dabei, die Gesundheit Deiner Zähne zu erhalten. Sie reinigt Deine Zähne gründlich und ermöglicht es dem Zahnarzt, mögliche Probleme, z. B. Parodontitis, frühzeitig zu erkennen. Jedoch ist sie kein Ersatz für eine sorgfältige Zahnpflege zuhause. Lies hier mehr darüber, welche Vorteile eine PZR mit sich bringt.

  2. Wer zahlt die professionelle Zahnreinigung?

    Die professionelle Zahnreinigung ist keine Kassenleistung. Viele gesetzlichen Krankenkassen bieten jedoch Zuschüsse an oder übernehmen die Kosten komplett – unter bestimmten Bedingungen. Finde hier wichtige Informationen dazu, was eine professionelle Zahnreinigung kostet und welche gesetzlichen Krankenkassen sich daran beteiligen.

  3. Wie ist der Ablauf einer PZR?

    Die Behandlung erfolgt in mehreren Schritten, angefangen bei einer gründlichen Untersuchung Deines Mundraums. Anschließend entfernt der Zahnarzt Zahnbeläge, reinigt die Zahnzwischenräume, poliert die Oberflächen und trägt eine Fluoridbehandlung auf. Erfahre hier, welche 7 Schritte die Zahnreinigung in der Zahnarztpraxis beinhaltet.

Wie sinnvoll ist eine professionelle Zahnreinigung?

Die professionelle Zahnreinigung ist eine zahnärztliche Dienstleistung, bei der ein Zahnarzt oder ein Zahnhygieniker Deine Zähne und andere Bereiche Deines Mundes reinigt. Bei diesem Termin werden Ablagerungen und Verfärbungen auf den Zähnen entfernt, die unschön aussehen und das Risiko für Karies oder Parodontitis erhöhen können. Zahnärzte empfehlen, mindestens einmal pro Jahr eine PZR vornehmen zu lassen, um damit einen wichtigen Beitrag zur Zahnprophylaxe zu leisten.

Ein Termin zur Zahnreinigung umfasst in der Regel:

  • eine intensive Reinigung, um Ablagerungen im Mundraum zu beseitigen
  • eine abschließende Kontrolle der Ergebnisse durch den Zahnarzt
  • Tipps und Ratschläge für eine gute Mundhygiene
Eine professionelle Zahnreinigung beseitigt Zahnbeläge besonders gründlich.

Eine professionelle Zahnreinigung ergänzt Deine tägliche Zahnpflege, bestehend aus gründlichem Zähneputzen und der Verwendung von Zahnseide. Zudem gibt sie Deinem Zahnarzt die Möglichkeit, den Zustand Deiner Zähne mit dem früherer Besuche zu vergleichen. Stellt sich dabei heraus, dass Deine Mundhygiene mangelhaft ist, kann er Dich durch wichtige Tipps und nützliche Informationen auf den richtigen Weg bringen. Die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen und Zahnreinigungen helfen, Karies, Parodontitis, Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch vorzubeugen.

❗️ Hinweis: Eine Zahnreinigung ist kein Ersatz für eine gute Mundhygiene. Regelmäßiges Zähneputzen und das Benutzen von Zahnseide sind nach wie vor notwendig, damit Deine Zähne gesund bleiben. Jedoch stellt eine PZR eine gute Ergänzung zur täglichen Pflege dar – besonders für Patienten mit einem erhöhten Parodontitis-Risiko.

7 Vorteile einer professionellen Zahnreinigung

Weißere Zähne

Es gibt kaum ein besseres Rezept für ein strahlendes Lächeln und weißere Zähne als eine professionelle Zahnreinigung. Viele Speisen und Getränke, z. B. Tee und Kaffee, hinterlassen Rückstände, die Deine Zähne verfärben. Bei einer PZR werden diese Verfärbungen entfernt und Deine Zähne auf Hochglanz gebracht. Im Anschluss an die professionelle Zahnreinigung wirst Du im Vorher-Nachher-Vergleich einen deutlichen Unterschied sehen.

Weniger Mundgeruch

Mundgeruch lässt sich am besten durch saubere Zähne vermeiden. Wenn Du über das regelmäßige Zähneputzen hinausgehst und eine Zahnreinigung durchführen lässt, werden Zahnbeläge, Bakterien und Essensreste effektiv entfernt. Dadurch erhältst Du einen frischeren Atem.

👍 Tipp: Neben einer PZR und einer guten Mundhygiene gibt es weitere Tipps, die bei schlechtem Atem helfen. Dazu zählen Apfelessig, Teebaumöl und Kokosöl. Lerne hier die besten Hausmittel gegen Mundgeruch kennen. Antworten auf die wichtigsten Fragen zu schlechtem Atem findest Du im Mundgeruch-Ratgeber.

Hausmittel gegen Mundgeruch

Weniger Karies

Dauerhafter Plaque auf dem Zahn sowie eine zucker- und säurehaltige Ernährung verursachen Karies. Die Bakterien beschädigen den Zahnschmelz und lassen Löcher entstehen, die unbehandelt zu Schmerzen und Kaubeschwerden führen können. Eine professionelle Zahnreinigung trägt dazu bei, das Kariesrisiko zu reduzieren und Deine Zähne gesund zu halten. Beim Abschaben der Zahnbeläge kann der Zahnarzt eine Karies bereits im Anfangsstadium erkennen und eine frühzeitige Behandlung beginnen.

Geringeres Risiko von Parodontitis und Zahnverlust

Die Zähne und der Zahnfleischsaum lockern sich, wenn sich Plaque dort ablagert. Dies führt zu Erkrankungen, wie Parodontitis und Gingivitis, die die Hauptursachen für Zahnverlust sind. Durch gute Mundhygiene zu Hause und eine PZR zur Prophylaxe lässt sich Zahnverlust verhindern.

Bessere allgemeine Gesundheit

Es ist wissenschaftlich belegt, dass Deine Mundgesundheit einen Einfluss auf Deinen allgemeinen Gesundheitszustand hat – und andersherum. Wenn Du Deine Zähne sauber hältst, sinkt Dein Risiko für bestimmte Krankheiten wie Diabetes und Herzerkrankungen. Zudem kann ein Zahnarzt bei der Reinigung Deiner Zähne feststellen, ob möglicherweise andere Krankheiten oder eine mangelhafte Ernährung bei Dir vorliegen.

Du sparst Zeit und Geld

Im Vorher-Nachher-Vergleich sind die Zähne nach der PZR deutlich weißer.

Unbehandelte Zahnprobleme können im Laufe der Zeit kostspielige Behandlungen mit sich bringen. Wenn Du z. B. Karies am Zahn hast und diese nicht rechtzeitig erkennst, musst Du wohlmöglich später für eine Wurzelbehandlung oder ein Implantat zahlen. Krankenkassen beteiligen sich lediglich an den Kosten. Zudem bringen diese Behandlungen wesentlich mehr Zeitaufwand mit sich als eine Zahnreinigung. Durch eine PZR senkst Du das Risiko für teure und langwierige Eingriffe deutlich, da Probleme bei der Zahnpflege frühzeitig erkannt werden.

Hilft gegen Zahnarztangst

Viele Menschen leiden unter einer Dentalphobie, d. h. unter der Angst vor dem Zahnarztbesuch. Aus diesem Grund vermeiden sie den Gang in die Zahnarztpraxis oft für viele Jahre. Wenn Du jedoch regelmäßig zur Prophylaxe gehst, wirst Du Dich beim Zahnarzt wohler fühlen. Die Praxis wird zu einer vertrauten Umgebung, wodurch Deine Ängste abnehmen. Da sich außerdem Deine Zahnpflege und Mundgesundheit verbessern, verringert sich die Wahrscheinlichkeit von potenziell beängstigenden Behandlungen, wie z. B. einer Wurzelbehandlung.

❗️ Hinweis: Zu der Frage, ob eine professionelle Zahnreinigung Nachteile mit sich bringt, gibt es unterschiedliche Meinungen. Manche Kritiker bezeichnen den positiven Nutzen einer professionellen Zahnreinigung als Lüge. Sie befürchten, dass dabei die Zahnoberflächen beschädigt werden. Bisher gibt es jedoch keine Studien, die dies belegen. Patienten, die Blutverdünner nehmen oder Zahnimplantate tragen, sollten vorher mit ihrem Zahnarzt sprechen. So können mögliche Risiken einer professionellen Zahnreinigung vermieden werden.

Video: Warum eigentlich professionelle Zahnreinigung? (PZR)

Mehr zum Thema

Kosten einer professionellen Zahnreinigung

Die professionelle Zahnreinigung ist keine Kassenleistung. Daher wird sie anhand der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) abgerechnet. Häufig wird dabei mit dem mittleren Gebührenfaktor gerechnet, der den durchschnittlichen Arbeitsaufwand der Reinigung widerspiegeln soll. Dieser sieht Preise von 3,62 € pro Zahn vor.

👍 Tipp: Interessierst Dich, wie sich die Preise für eine PZR genau zusammensetzen? In unserem Ratgeber zum Thema Kosten einer professionellen Zahnreinigung erhältst Du weitere Informationen dazu.

In der Realität variieren die Kosten pro Reinigung jedoch zwischen den Praxen, je nach Ausgangszustand des Gebisses und je nach Region. So kann eine professionelle Zahnreinigung in München (60-120 €) teurer werden als eine professionelle Zahnreinigung in Berlin (60-80 €). Laut Informationen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung liegt der Schnitt zwischen 80 und 120 €.

Kostenübernahme durch Krankenkassen

Gesetzliche Krankenkassen sind nicht dazu verpflichtet, eine professionelle Zahnreinigung zu übernehmen. Jedoch bieten einige Versicherer diese Prophylaxe als Zusatzleistung im Service-Paket an. Die Höhe der Zuschüsse zur Reinigung variiert und ist teilweise an spezielle Bonusprogramme geknüpft. Nachfolgend findest Du alle wichtigen Informationen zur Kostenübernahme einer professionellen Zahnreinigung durch die TK, AOK, DAK und andere Krankenversicherer. Bei weiteren Fragen solltest Du Dich an Deine Versicherung wenden.

Übersicht:

KrankenkasseLeistung
AOK-Übernahme 1 PZR / Jahr (Patientenalter 16-25 Jahre)
-Kostenzuschuss im Rahmen des Bonusprogramms
TK-Erstattung von 40 € / Jahr
-bis zu 150 € / Jahr bei Zahnzusatzversicherung
DAK-Erstattung von 60 € / Jahr
-einmalige Kostenerstattung für Schwangere
Barmer-Zuschuss zur Reinigung in Abhängigkeit von Bonuspunkten
-einmalige Kostenübernahme für Schwangere
HKK-Übernahme 1 PZR jährlich bei DentNet-Praxen
-Übernahme 1 PZR jährlich mit freier Praxiswahl im Rahmen des Bonusprogramms
-Vergünstigung von 2. PZR bei Zahnersatz-BonusCard
IKK-Erstattung von bis zu 40 € (IKK Classic) oder bis zu 100 € (IKK Innovationskasse) pro Jahr
-Erstattung von 150 € für 2 weitere PZR bei Teilnahme am Bonusprogramm

Professionelle Zahnreinigung bei der AOK

Ob und wie viel die AOK zur professionellen Zahnreinigung hinzuschießt, hängt von der Region und vom behandelnden Zahnarzt ab. Den folgenden Service bieten die AOKs Bremen/Bremerhaven, Niedersachsen, Nordwest, PLUS und Rheinland/Hamburg.

Leistungen:

  • vollständige Kostenübernahme einer professionellen Zahnreinigung durch die AOK, einmalig pro Kalenderjahr für Patienten von 16-25 Jahren
  • Zuschuss zur PZR im Rahmen der Teilnahme am Bonusprogramm AOK-Vital+ bei Bescheinigung von Gesundheits- oder Vorsorgemaßnahmen

Bedingungen:

  • PZR-Behandlung in einer an die AOK gebundenen Praxis; bei Durchführung in einer anderen Praxis bis zu 35 Euro Erstattung jährlich
  • Teilnahme am Bonusprogramm

Professionelle Zahnreinigung bei der TK

Leistungen:

  • Zuschuss von 40 Euro einmalig pro Kalenderjahr für Patienten ab 18 Jahren
  • bei einer Zahnzusatzversicherung bis zu 150 Euro Erstattung jährlich

Bedingung:

  • Abschluss einer Zahnzusatzversicherung bei der Envivas Krankenversicherung AG, um bis zu 150 Euro zu erhalten

Professionelle Zahnreinigung bei der DAK

Leistungen:

  • Zuschuss zur PZR von bis zu 60 Euro einmalig pro Kalenderjahr
  • einmalige Kostenerstattung einer professionellen Zahnreinigung in der Schwangerschaft im Rahmen des MamaPLUS Pakets

Bedingung:

  • Abschluss des MamaPLUS Pakets, um eine professionelle Zahnreinigung in der Schwangerschaft erstattet zu bekommen

Professionelle Zahnreinigung bei der Barmer

Leistungen:

  • Zuschuss zur PZR in variabler Höhe, abhängig von gesammelten Bonuspunkten
  • Kostenübernahme einer professionellen Zahnreinigung durch die Barmer für Schwangere

Bedingung:

  • Bonuspunkte sammeln durch Teilnahme an gesundheitsfördernden Maßnahmen

Professionelle Zahnreinigung bei der HKK

Leistungen:

  • eine kostenlose PZR pro Kalenderjahr für Patienten ab 18 Jahren bei einer der teilnehmenden DentNet Netzwerk-Praxen
  • Kostenerstattung im Rahmen des Bonusprogramms mit freier Praxiswahl
  • Vergünstigung einer zweiten PZR im Kalenderjahr für Inhaber der Zahnersatz-BonusCard von dentaltrade

Bedingung:

  • wer die Zahnarztpraxis frei wählen möchte, muss für eine Erstattung am Bonusprogramm teilnehmen

Professionelle Zahnreinigung bei der IKK

Leistungen:

  • Zuschuss von bis zu 40 € einmalig pro Kalenderjahr bei der IKK Classic
  • Zuschuss von bis zu 100 € einmalig pro Kalenderjahr bei der IKK – die Innovationskasse
  • Zuschuss von bis zu 150 € pro Kalenderjahr für zwei weitere PZR bei Teilnahme am Bonusprogramm

Bedingung:

  • Versicherte müssen am Bonusprogramm teilnehmen, um bis zu 150 Euro jährlich erstattet zu bekommen

Ablauf einer professionellen Zahnreinigung

Viele Menschen fürchten sich vor dem Besuch in der Zahnarztpraxis. Die fehlende Sicht, seltsamen Geräusche und gelegentlichen Kieferbeschwerden bereiten den meisten Patienten ein mulmiges Gefühl. In der Regel aber verursacht eine professionelle Zahnreinigung kaum Schmerzen und verläuft zumeist unkompliziert.

Eine professionelle Zahnreinigung dauert ca. eine Stunde. Je nach Zustand der Zähne und des Kiefers kann die Dauer jedoch variieren. Im nachfolgenden Beispiel erfährst Du, welche Schritte zum Ablauf der professionellen Zahnreinigung gehören können.

  1. Untersuchung und Vorgespräch
  2. Entfernung von harten und weichen Belägen
  3. Reinigung der Zahnzwischenräume
  4. Zahnglättung und Politur
  5. Mundspülung
  6. Auftragen der Fluoridbehandlung
  7. Schlussgespräch

Video: Die professionelle Zahnreinigung – Der ganze Ablauf einer PZR

1. Untersuchung und Vorgespräch

Bevor die eigentliche Reinigung beginnt, wird zunächst Dein gesamter Mundraum untersucht. Mit einem kleinen Spiegel begutachtet die Zahnärztin Deine Zähne und Deine Mundschleimhaut auf Anzeichen von Gingivitis, Parodontitis oder anderen Problemen. Anschließend klärt Dich ein guter Zahnarzt über das Ergebnis der Untersuchung und die nachfolgenden Schritte der professionellen Zahnreinigung auf. Sollten Erkrankungen der Zähne oder anderer Mundbereiche festgestellt werden, wird die Behandlung daran angepasst.

2. Entfernung von harten und weichen Belägen

Bei einer professionellen Zahnreinigung entfernt der Zahnarzt Belege auf und zwischen den Zähnen.

Mit Ultraschall, Handinstrumenten und Pulverstrahltechnik beseitigt die Zahnärztin Bakterien und Beläge auf den Zahn- und Wurzeloberflächen. Dabei wirst Du unter anderem ein Kratzgeräusch hören, während Oberflächen abgeschabt werden. Je mehr feste Auflagerungen sich dort befinden, desto länger dauert es, eine bestimmte Stelle am Zahn von Zahnbelag zu befreien. Das Ergebnis dieses Schrittes der professionellen Zahnreinigung ist ein starker Vorher-Nachher-Effekt: weniger Verfärbungen und weißere, strahlende Zähne.

3. Reinigung der Zahnzwischenräume

Auch wenn Du zuhause Dental-Floss benutzt, ist nichts wirksamer als eine Reinigung der Zahnzwischenräume vom Profi. Mit den entsprechenden Instrumenten, z. B. einer Munddusche, beseitigt die Zahnärztin Plaque, Bakterien und Essensreste, die sich zwischen den Zähnen abgelagert haben. Das senkt das Risiko einer Parodontitis.

👍 Tipp: Möchtest Du eine professionelle Zahnreinigung zuhause vornehmen, kannst Du Mundduschen oder Schallzahnbürsten (z. B. von Philips) für Deine Zahnzwischenräume nutzen. Du wirst mit diesen Hilfsmitteln zwar nicht das Ergebnis aus der Arztpraxis erreichen, aber Deine tägliche Zahnpflege sinnvoll ergänzen.

Gutes Dental-Floss

Oral B Pro-Expert Zahnseide, 6er-Pack
Oral B Pro-Expert Zahnseide, 6er-Pack
Leichtes Gleiten zwischen die Zähne zum Vorbeugung von Zahnfleischproblemen.; Sorgt für ein frisches, sauberes Mundgefühl; mit Minzgeschmack.
20,90 EUR

Gute Munddusche

Empfehlung für Schallzahnbürste

Angebot
Philips Sonicare DiamondClean 9000 Elektrische Schallzahnbürste mit App (Modell HX9914/57)
Philips Sonicare DiamondClean 9000 Elektrische Schallzahnbürste mit App (Modell HX9914/57)
Weißere Zähne: Entfernt bis zu 10x mehr Plaque als eine Handzahnbürste
349,99 EUR −155,09 EUR 194,90 EUR

4. Zahnglättung und Politur

Eine gute Zahnpflege kann verhindern, dass sich Plaque bildet und zu Zahnstein verhärtet. Sobald er da ist, kannst Du ihn nur noch in der Zahnarztpraxis beseitigen lassen. Mit einer Hochleistungs-Elektrobürste glättet die Zahnärztin die Zahnoberflächen. Danach lassen sich Deine Zähne polieren, wodurch neue Bakterien nicht mehr so leicht anhaften.

👍 Tipp: Wenn Du Deine Zahnpflege weiter optimieren möchtest, kannst Du Dir einen Zahnpolierer für zu Hause kaufen. Manuelle Zahnpolierer inkl. Politurpaste gibt es von wellsamed. Zudem bieten Hersteller wie HassoKon und Powtooth elektrische Zahnreinigung-Sets an, die u.a. Zahnsteinentferner beinhalten.

Manueller Zahnpolierer

Elektrische Zahnreinigung-Sets

5. Mundspülung

Nachdem Dein Gebiss vollständig gesäubert ist, spülst Du Deinen Mund aus, um alle Ablagerungen zu beseitigen. In der Regel benutzt Du dafür eine Mundspülung, die flüssiges Fluorid enthält. Dieses schützt die Zähne und den Mund vor Bakterien.

Mundspülung mit Fluorid

meridol Mundspülung 2 x 400 ml - antibakterieller Effekt für gesunde Zähne & Zahnfleisch, ohne Alkohol
meridol Mundspülung 2 x 400 ml - antibakterieller Effekt für gesunde Zähne & Zahnfleisch, ohne Alkohol
Antibakterielle Mundspülung für die tägliche Zahn- und Zahnfleischpflege; Mundspülung ohne Alkohol, für Schwangere & Kinder geeignet (ab 7 Jahren)
11,98 EUR

6. Auftragen der Fluoridbehandlung

Um den Schutz vor Karies und Bakterien zu verstärken, folgt zum Schluss eine Fluoridbehandlung. Hierfür wird ein spezieller Lack oder ein Gel auf jeden Zahn aufgetragen, häufig mit einem kleinen Pinsel. Der Fluoridlack härtet im Mund aus, wenn er mit Speichel in Berührung kommt. Dadurch kannst Du sofort nach der PZR essen und trinken.

7. Schlussgespräch

In einem kurzen abschließenden Gespräch geben gute Zahnärzte ihren Patienten nützliche Informationen für eine optimale Mundhygiene und Vorsorge. Solltest Du auf der Suche nach der besten Mundspülung, z. B. einer Mundspülung bei Zahnfleischentzündung, oder einer Zahnpasta sein, kannst Du Dir dabei eine Empfehlung abholen.

Mundspülung bei Gingivitis

Parodontax Mundspülung frische Minze, zur täglichen Zahnfleischpflgege, 300ml
Parodontax Mundspülung frische Minze, zur täglichen Zahnfleischpflgege, 300ml
Hilft, wissenschaftlich nachgewiesen, das Zahnfleisch gesünder zu halten*; Stärkt den Zahnschmelz
3,95 EUR

Gute Zahnpasta

Angebot
SENSODYNE Fluorid Zahnpasta, tägliche Zahnpasta, 1x75ml, bei schmerzempfindlichen Zähnen , 75 ml (1er Pack)
SENSODYNE Fluorid Zahnpasta, tägliche Zahnpasta, 1x75ml, bei schmerzempfindlichen Zähnen , 75 ml (1er Pack)
Basisprophylaxe für schmerzempfindliche Zähne; Hilft, vor Schmerzempfindlichkeit zu schützen
2,49 EUR −0,70 EUR 1,79 EUR

👍 Tipp: War die professionelle Zahnreinigung eine schlechte Erfahrung für Dich? Im Schlussgespräch hast Du die Gelegenheit, dies dem Zahnarzt mitzuteilen. Reagiert er nicht empathisch und verständnisvoll, solltest Du über einen Wechsel nachdenken. Ansonsten besteht die Möglichkeit, dass Du durch das negative Erlebnis bei der Zahnpflege eine Dentalphobie entwickelst.

FAQ zum Thema: Professionelle Zahnreinigung

Was ist eine professionelle Zahnreinigung (PZR)?

Eine PZR ist eine zahnärztliche Behandlung, bei der Dein Gebiss professionell gereinigt wird. Mit speziellen Instrumenten entfernt der Zahnarzt oder Dentalhygieniker harte Beläge und weiche Beläge von Deinen Zähnen und säubert die Zahnzwischenräume. Die PZR ist deutlich gründlicher und intensiver als die normale Zahnpflege zuhause. Die Behandlung stellt eine Ergänzung zur täglichen Zahnpflege dar. Zu den Vorteilen einer professionellen Zahnreinigung zählen weißere Zähne, weniger Mundgeruch und ein geringeres Risiko für Parodontitis.

Was wird bei der professionellen Zahnreinigung gemacht?

Die Behandlung verläuft in mehreren Schritten. Zunächst untersucht der Zahnarzt den gesamten Mundraum. Anschließend werden Beläge entfernt und die Zahnzwischenräume gereinigt. Danach erfolgen die Glättung und Politur der Zahnoberflächen. Nach einer kurzen Spülung trägt der Zahnarzt ein Gel oder einen Lack mit Fluorid auf, um das Gebiss vor neuen Bakterien zu schützen. Diese Schicht härtet innerhalb weniger Minuten aus. Wurden bei der Untersuchung Probleme wie Karies, Gingivitis oder Parodontitis festgestellt, können weitere Schritte notwendig sein.

Wie lange dauert eine professionelle Zahnreinigung?

Die Dauer der Behandlung hängt von der Beschaffenheit Deines Gebisses ab. Hast Du Dein Gebiss vorab nicht geputzt, gibt es mehr Beläge zu beseitigen. Zudem können Zahnimplantate die Zahnpflege erschweren und die Zahnreinigung dadurch verlängern. Im Schnitt solltest Du mit einem Zeitaufwand von etwa einer Stunde pro Reinigung rechnen. Dieser umfasst ein kurzes Eingangsgespräch sowie das Abschlussgespräch, bei dem der Zahnarzt Dir weitere Informationen zur optimalen Zahnpflege und Vorsorge gibt.

Wie oft sollte man eine professionelle Zahnreinigung machen?

Zahnärzte empfehlen, eine PZR ein- bis zweimal jährlich vornehmen zu lassen. Gerade Patienten, auf die bestimmte Risikofaktoren zutreffen, können von einer regelmäßigen Vorsorge profitieren. Zu den Risikofaktoren für Zahnerkrankungen zählen Rauchen, schlechte Mundhygiene und -Pflege, Zahnersatz und Allgemeinerkrankungen, wie Diabetes. Manche Kritiker sehen die professionelle Zahnreinigung und ihren Nutzen als Lüge. Sie befürchten, dass dadurch die Zahnoberflächen beschädigt werden. Belege durch Studien gibt es dafür bislang nicht. Experten vermuten, dass bei einer Behandlung von ein- bis zweimal pro Jahr die möglichen Nachteile einer professionellen Zahnreinigung sehr gering ausfallen.

Was kostet eine professionelle Zahnreinigung?

Die Kosten einer professionellen Zahnreinigung sind je nach Praxis, Region und Aufwand unterschiedlich. Zumeist liegen sie bei 80-120 €. Da es sich bei der PZR um keine Kassenleistung handelt, werden die Preise der Zahnreinigung anhand der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) berechnet. Der Ausgangszustand Deiner Zähne spielt für die Dauer der Behandlung – und damit die Kosten der PZR – eine Rolle. Zudem gibt es regionale Unterschiede. So kann eine professionelle Zahnreinigung in Berlin günstiger sein als eine professionelle Zahnreinigung in München.

Welche Krankenkasse zahlt eine professionelle Zahnreinigung?

Bei mehreren gesetzlichen Krankenkassen gehören Zuschüsse zur jährlichen Zahnprophylaxe zum Service. Bis zu 60 € jährlich erstattet die DAK für die professionelle Zahnreinigung. Die Techniker Krankenkasse schießt für eine professionelle Zahnreinigung 40 € pro Kalenderjahr zu. Die DAK und Barmer übernehmen einmalig die Behandlungskosten für schwangere Versicherte. Weitere Zuschüsse zur Behandlung sind häufig an die Teilnahme am Bonusprogramm des Versicherers geknüpft, zum Beispiel bei der AOK, Barmer, HKK und IKK. Für weitere Informationen solltest Du Deinen Ansprechpartner bei der Versicherung fragen.

Quellen und weiterführende Links

PS: Dein Feedback ist uns wichtig. Bitte kommentiere oder bewerte diesen Artikel, damit wir in Zukunft noch besser werden können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (69 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5 Sternen)
Professionelle Zahnreinigung: Vorteile, Kosten und Ablauf einer PZR
Loading... 6 Kommentare
  1. Deborah am 16. September 2022

    Hallöchen! Ab welchem Alter kann man eigentlich eine PZR machen? Ich kann mich erinnern dass ich als Kind dafür beim Zahnarzt war.

    Antworten
    • zahnpflegetipps.org am 17. September 2022

      Liebe Deborah,

      die meisten Zahnärzte bieten eine professionelle Zahnreinigung für Patienten ab 6 Jahren an. Eine frühe Zahnprophylaxe hilft, Kinder und Jugendliche für eine gute Mundhygiene zu sensibilisieren.

      Liebe Grüße 😊

      Antworten
  2. Kadiya A. am 2. Oktober 2022

    Danke für euren Beitrag! Eine Frage habe ich dazu… Wann und wie oft sollte man eine professionelle Zahnreinigung in der Schwangerschaft machen lassen? Kann das gefährlich sein?

    Antworten
    • zahnpflegetipps.org am 3. Oktober 2022

      Liebe Kadiya,

      eine professionelle Zahnreinigung in der Schwangerschaft ist grundsätzlich nicht gefährlich, da hierbei keine Narkose- oder Schmerzmittel zum Einsatz kommen. Aufgrund der hormonellen Umstellung ist das Zahnfleisch während der Schwangerschaft empfindlicher und kann sich schneller entzünden. Das sollte der Zahnarzt bei der Behandlung beachten. Ärzte empfehlen, die erste PZR während den ersten 13 SSW vornehmen zu lassen und die zweite im letzten Drittel.

      Liebe Grüße 😊

      Antworten
  3. Ernest am 13. Oktober 2022

    Wie lange muss ich nach der Zahnreinigung warten bis ich wieder essen und rauchen darf? Ich weiß rauchen ist nicht gut für die Zähne…aber ist halt schwer aufzuhören XD

    Antworten
    • zahnpflegetipps.org am 14. Oktober 2022

      Lieber Ernest,

      die fluoridhaltige Politur, die am Ende der Behandlung aufgetragen wird, trocknet innerhalb weniger Minuten. Daher kannst Du schon kurz nach der Behandlung wieder essen. Zahnärzte empfehlen jedoch, für 1-2 Stunden auf säurehaltige Speisen und Getränke zu verzichten, damit die Politur Zeit hat, widerstandsfähig zu werden. Zudem sind in den ersten Stunden nach der PZR die Zähne etwas anfälliger für Verfärbungen. Daher solltest Du am Behandlungstag möglichst auf Kaffee, Tee und Zigaretten verzichten.

      Liebe Grüße 😊

      Antworten
Verfasse einen neuen Kommentar

Hast Du selbst Erfahrungen mit diesen Thema gemacht, hast eine Frage dazu oder möchtest uns bzw. unseren Lesern etwas mitteilen?