☰ Menü

Zahnstein selbst entfernen: So nutzt Du Zahnsteinentferner und Hausmittel

Letzte Aktualisierung: 3. Juni 20216 Kommentare

Hast Du Dich schon mal gefragt, ob man Zahnstein selbst entfernen darf? Hierfür bekommst Du von uns eine klare Empfehlung! Es ist sogar äußerst wichtig, die Zahnsteinentfernung von Zeit zu Zeit selbst vorzunehmen. So kann das Risiko von Karies und Zahnfleischentzündungen verringert werden.

In unserem Ratgeber liest Du, wie Du Zahnstein selber entfernen kannst und welche Hausmittel für die Zahnsteinentfernung nützlich sind. Zudem erfährst Du, warum es so wichtig ist, Zahnstein zu Hause zu beseitigen.

Das Wichtigste in Kürze 🤓

  1. Warum sollte man Zahnstein selbst entfernen?

    Die regelmäßige Zahnsteinentfernung ist wichtig, um Erkrankungen an Zähnen und Zahnfleisch zu vermeiden. Da Du für die Behandlung nicht jeden Monat zum Zahnarzt gehen kannst, ist es sinnvoll, selber Zahnstein zu entfernen. Hier erfährst Du 3 wichtige Gründe für eine Zahnsteinentfernung zu Hause.

  2. Wie entfernt man Zahnstein selbst mit Zahnsteinentfernern?

    Als Zahnsteinentferner stehen Dir mechanische Instrumente zur Verfügung. Mit denen setzt Du am Zahnstein an und übst Druck darauf aus, sodass dieser abbröckelt. Alternativ kannst Du auch elektrische Zahnsteinentferner mit Ultraschall verwenden, um Zahnstein selbst zu entfernen. Erhalte hier einen Überblick aller Möglichkeiten, Zahnstein selbst zu entfernen.

  3. Welche Hausmittel gibt es, um Zahnstein selbst zu entfernen?

    Dir stehen einige Hausmittel für die Zahnsteinentfernung zu Hause zur Verfügung. Laut Test im Internet sind Zitronensaft, Backpulver und Kokosöl für die Beseitigung von Zahnstein gut geeignet. Erfahre hier, wie Du die Hausmittel anwendest.

3 Gründe, warum Du Zahnstein selbst entfernen solltest

Für gesunde Zähne ist es sehr wichtig, regelmäßig Zahnstein zu entfernen.

Für eine gute Mundhygiene ist es wichtig, Zahnstein selbst zu entfernen. Es kann ansonsten langfristige Folgen in Form von Parodontitis, Karies und Zahnverlust mit sich bringen. Warum die Zahnsteinentfernung so wichtig ist, machen die folgenden drei Punkte deutlich:

  1. Du musst weniger oft zum Zahnarzt: Durch eine regelmäßige Zahnsteinentfernung zu Hause ist es nicht nötig, dass Du alle paar Wochen in die Zahnarztpraxis musst. Schließlich werden die Kosten für die Behandlung auch nur einmal pro Jahr von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.
  2. Das Risiko von Zahnfleischentzündungen und Karies sinkt: Wird Zahnstein nicht zeitnah entfernt, kann es zu Entzündungen vom Zahnfleisch und Karies kommen. Im schlimmsten Fall ist Zahnverlust die Folge.
  3. Du hast immer schöne Zähne: Immer noch zählt ein strahlend weißes Lächeln zum Schönheitsideal. Wenn Du regelmäßig Zahnstein und Zahnbelag entfernst, bleibt Dir das lange erhalten.

❗️ Hinweis: Bei sehr hartem Zahnstein solltest Du die Zahnsteinentfernung lieber Deinem Zahnarzt überlassen. Mit Zahnsteinentfernern für zu Hause bekommst Du den gehärteten Plaque höchstwahrscheinlich nicht komplett weg.

Mehr zum Thema

Vor- und Nachteile von der Zahnsteinentfernung zu Hause

  • Wird Zahnstein selbst entfernt, verringert sich das Risiko an Zahnfleischentzündungen oder Parodontits zu leiden. Das Gleiche gilt natürlich auf für die Beseitigung von Zahnstein beim Zahnarzt.
  • Dir stehen verschiedene Geräte für die Zahnsteinentfernung zu Hause zur Verfügung. Du kannst die klassischen Instrumente nutzen, wie Du sie auch beim Zahnarzt findest. Zudem bieten Hersteller elektrische Zahnsteinentferner an, mit denen die Anwendung für Laien laut Online-Test deutlich einfacher ist.
  • Wenn Du selber Zahnstein lösen willst, musst Du stets vorsichtig vorgehen. Es besteht immer ein gewisses Verletzungsrisiko für Zahnfleisch und Zahnschmelz.

Mit Zahnsteinentfernern Zahnstein selbst entfernen

Möchtest Du Zahnstein ohne Zahnarzt entfernen, stehen Dir einige Hilfsmittel zur Verfügung. Zum einen gibt es die Geräte, die auch der Zahnarzt für die Zahnsteinentfernung verwendet. Mit denen kannst Du Zahnstein mechanisch entfernen. Zudem stehen Dir elektrische Zahnsteinentferner zur Verfügung, die einfach in der Anwendung sind.

Zahnsteinentferner-Sets

In den Zahnsteinentferner-Sets, wie denen von TECTIKO und Keine Produkte gefunden., sind alle mechanischen Instrumente enthalten, um gehärteten Plaque manuell zu entfernen. Wenn Du ein solches Kit kaufen möchtest, bekommst Du Küretten, Scaler und Zahnsteinschaber. Laut Online-Test ist meist auch ein Mundspiegel im Set inbegriffen, um auch den Zahnstein entfernen zu können, den Du nicht auf den ersten Blick siehst. All diese Geräte bestehen aus Edelstahl und haben meist einen geriffelten Griff, damit Du nicht abrutscht.

👍 Tipp: Die Kosten für Zahnsteinentfernet-Sets sind überschaubar. Du brauchst nur ca. 6 – 15 € investieren.

Die Instrumente in den Sets eignen sich laut Online-Test für verschiedene Stellen im Mundraum. Schaue Dir die folgende Tabelle an, um zu erfahren, welches Gerät Du für welchen Bereich verwenden solltest.

InstrumentEignung
ScalerZahnstein oberhalb des Zahnfleischsaums
KüretteZahnstein unterhalb des Zahnfleischsaums
Zahnsteinschabergroßflächiger Zahnstein, der mit bloßem Auge erkennbar ist

👍 Tipp: Um mit diesen Instrumenten den Zahnstein gut entfernen zu können, musst Du direkt an der Stelle, wo der Plaque hart ist, ansetzen. Nun musst Du mit dem richtigen Kraftaufwand Druck auf den Zahn ausüben. Gehe dabei immer vorsichtig vor, um das Zahnfleisch und den Zahnschmelz nicht zu verletzen.

Sets mit mechanischen Instrumenten

Elektrische Zahnsteinentferner

Nicht jeder kommt gut mit den herkömmlichen Instrumenten zurecht. Daher kannst Du auch elektrische Zahnsteinentferner, wie die von Keine Produkte gefunden. und GENJI, kaufen. Mit denen ist es laut Online-Test einfacher, den gehärteten Zahnbelag zu beseitigen, denn sie arbeiten elektrisch. Oft kannst Du die Intensitätsstufe individuell einstellen. Das hat den Vorteil, dass Du Dich am Anfang erstmal an die Funktionsweise des Geräts gewöhnen kannst.

Elektrische Zahnsteinentferner

👍 Tipp: In unserem Zahnsteinentferner-Test stellen wir Dir dieses Gerät im Detail vor. Du erfährst, welche 5 Modelle im Vergleich am besten abscheiden.

Zahnsteinradierer

Mit einem Zahnsteinradierer, wie dem von Remos und Allwhite, bekommst Du eine Art Stift, der an der Spitze mit Gummi ausgestattet ist. Sie macht es möglich, dass Du Zahnstein und Verfärbungen selbst entfernen kannst. Um Zahnstein zu entfernen, eignet sich dieses Gerät zum Zahnstein selbst entfernen laut Online-Test eher weniger. Bei Nutzerinnen und Nutzern bringt es nicht den gewünschten Effekt bei der Zahnsteinentfernung.

👍 Tipp: Ein Zahnsteinradierer kann eine gute Möglichkeit sein, weiße Zähne zu erhalten. Dann musst Du nicht gleich zu einem teureren Bleaching-Set greifen.

Zahnsteinradierer

Video: Empfehlungen zur Zahnsteinentfernung vom Zahnarzt

Zahnstein selbst entfernen mit Hausmitteln

Laut der Nutzer-Erfahrungen beim Zahnstein selbst entfernen eignen sich einige Hausmittel gut.

Neben den Geräten für die Zahnsteinentfernung stehen Dir auch einige effektive Hausmittel zur Verfügung, um Zahnstein zu beseitigen. Laut Online-Test helfen diese meist nur, wenn der Zahnstein noch nicht sehr hart ist. Dir stehen die folgenden Hausmittel zum Zahnstein selbst entfernen zur Auswahl:

  • Zitronensaft: Der Saft von Zitronen bietet sich an, um den Zahnstein zu lösen. Auf diese Weise ist die Entfernung einfach möglich. Doch bei der Anwendung solltest Du maßvoll vorgehen. Die enthaltene Säure greift auch den gesunden Zahnschmelz an. Da dies kontraproduktiv ist, solltest Du Zitronensaft für die Zahnsteinentfernung nur alle 4 Wochen nutzen.
  • Kokosöl: Um Zahnstein mit Kokosöl selbst zu entfernen, sind lediglich 1 -2 Esslöffel nötig. Diese Menge nimmst Du in den Mund und ziehst das Öl 10 – 20 Minuten durch Deine Zähne. Am Ende spuckst Du die Flüssigkeit wieder aus und spülst Deinen Mund mit klarem Wasser.
  • Backpulver: Backpulver hat eine abschmirgelnde Wirkung. Daher ist Natron gut, um Zahnstein selbst zu entfernen und weiße Zähne zu erhalten. Allerdings trägst Du hiermit auch Zahnschmelz ab. Daher ist nur die Behandlung nur einmal im Monat empfehlenswert. Für die Anwendung gibst Du etwas vom Backpulver auf Deine Fingerspitze und reibst damit an den Zahnstellen, an denen sich Zahnstein befindet.
  • Teebaumöl: Auch dem Teebaumöl wird nachgesagt, nützlich gegen Zahnsteinbildung zu sein. Zur Vorbereitung gibst Du 1 -2 Tropfen in ein Glas mit lauwarmem Wasser und vermischst es gut. Mit diesem Wassergemisch spülst Du ein paar Minuten Deine Zähne durch. Zum Schluss spülst Du Deinen Mund gründlich mit Wasser aus.
  • Sesamkörner: Die Verwendung von Sesamkörnern wirkt ähnlich wie Backpulver, um Zahnstein selbst zu entfernen. Für die Anwendung kaust Du gründlich auf den Sesamkörnern herum und führst sie mithilfe Deiner Zunge an den Zahnoberflächen vorbei. Aufgrund des schmirgelnden Effekts solltest Du diese Methode ebenfalls nur einmal monatlich anwenden.

❗️ Hinweis: Zwar kosten die Hausmittel wenig, aber bei der Nutzung von Hausmitteln zur Zahnsteinentfernung ist Vorsicht geboten. Einige davon entfernen nicht nur den hart gewordenen Plaque, sondern auch den wichtigen Zahnschmelz.

Hausmittel

mituso Bio Kokosöl, Geschmacksneutral (desodoriert), 1er Pack (1 x 1000 ml)
mituso Bio Kokosöl, Geschmacksneutral (desodoriert), 1er Pack (1 x 1000 ml)
Desodoriertes Bio Kokosöl ist von Natur aus frei von Gluten und Laktose; Es enthält keine Konservierungsstoffe, künstliche Aromen oder Zusatzstoffe
9,99 EUR

Zahnsteinbildung vorbeugen

Um Zahnstein vorzubeugen, solltest Du auf eine gründliche Mundpflege achten.

Trotz der guten Möglichkeiten Zahnstein zu Hause zu entfernen, solltest Du Zahnstein vorbeugen. Hierfür können wir Dir folgende Tipps für eine gute Zahnpflege mit an die Hand geben:

  • 2 Mal pro Tag gründlich Zähne putzen: Am besten nutzt Du für das Zähneputzen eine elektrische Zahnbürste. Du kannst aber auch eine händische Zahnbürste nutzen, wenn Du damit besser klarkommst. Mit der Zahnbürste Deiner Wahl putzt Du Dir mit der richtigen Technik Morgens und Abends die Zähne.
  • Passende Zahnpasta wählen: Neben der Zahnbürste ist auch die Zahnpasta wichtig. Hast Du Probleme mit dem Zahnschmelz, solltest Du auf fluoridhaltige Zahncreme setzen. Eine Zahnpasta gegen Zahnstein ist leider noch nicht auf dem Markt.
  • Zahnzwischenräume nicht vergessen: Bei der Zahnpflege darfst Du Stellen zwischen Deinen Zähnen nicht vernachlässigen. Hier sammeln sich besonders gerne Bakterien und Essensreste. Nutze entweder Interdentalbürstchen oder Zahnseide. Kommst Du damit gar nicht zurecht, kannst Du auch eine Munddusche nutzen.

Ergänzend zu diesen Grundregeln der Zahnpflege solltest Du natürlich immer regelmäßig bei der Prophylaxe in der Zahnarztpraxis erscheinen. Hierbei kann Zahnstein professionell entfernt werden. Empfehlenswert ist laut Online-Test auch die professionelle Zahnreinigung 1 – 2 Mal pro Jahr in Anspruch zu nehmen. Die Kosten dafür belaufen sich auf 50 – 100 €.

👍 Tipp: Hier erhältst Du weitere Zahnpflege-Tipps, um Deine gesunden Zähne zu erhalten. Du erfährst z. B. mehr zum Thema Bleaching und Zahnpflege bei Kindern.

FAQ zum Thema: Zahnstein selbst entfernen

Kann man Zahnstein selbst entfernen?

Zum Zahnstein entfernen brauchst Du nicht jeden Monat zum Zahnarzt zu gehen. Du kannst das laut Online-Test problemlos selbst erledigen. Die Instrumente, die der Zahnarzt nutzt, kannst Du Dir auch selbst kaufen. Scaler, Küretten und Zahnsteinschaber sind meist im Set erhältlich. Alternativ kannst Du auch elektrische Zahnsteinentferner mit Ultraschall verwenden, um Zahnstein selbst zu entfernen.

Warum muss man Zahnstein entfernen?

Die regelmäßige Zahnsteinentfernung, ist wichtig, weil es ansonsten zu Zahnfleischentzündungen, Karies oder Parodontitis kommen kann. Wenn Du Zahnstein nicht entfernen lässt, kann das sogar zum Ausfall von Zähnen führen. Daher ist es wichtig, mit einer gründlichen Mundpflege Zahnstein vorzubeugen.

Wie bekomme ich Zahnstein mit Hausmitteln weg?

Die Zahnsteinentfernung mit Hausmitteln funktioniert laut Online-Test nur bei Plaque, der noch relativ weich ist. Eine gute Möglichkeit ist Öl, um Zahnstein zu entfernen. Am besten nutzt Du Kokosöl und ziehst das durch Deine Zähne. Auch Zitronensaft und Teebaumöl eignen sich für die Zahnsteinentfernung. Zudem ist Natron gut, um Zahnstein selbst entfernen zu können. Damit reibst Du an dem gehärteten Plaque, bis sich dieser löst.

Wann sollte man Zahnstein entfernen?

Zahnstein solltest Du so schnell wie möglich beseitigen. Am besten entfernst Du den Plaque, solange er noch nicht hart ist. In dem Fall ist das laut Online-Test auch mit Zahnsteinentfernern für zu Hause gut möglich. Je härter der Zahnbelag ist, desto schwieriger gestaltet sich die Entfernung.

Wie schmerzhaft ist die Zahnsteinentfernung?

Ob die Beseitigung von gehärteten Plaque große Schmerzen verursacht, hängt von Deinem individuellen Schmerzempfinden ab. In der Regel ist eine Zahnsteinentfernung nicht wirklich schmerzhaft. Viele Menschen empfinden sie jedoch als unangenehm.

Welche Zahnpasta ist gut gegen Zahnstein?

Eine Zahnpasta, die gegen Zahnsteinbildung hilft, gibt es leider noch nicht. Umso mehr kommt es auf eine gründliche und regelmäßige Mundpflege mit Zahnbürste und Zahnseide an. Du solltest besonders auf die Reinigung Deiner Zahnzwischenräume achten, da sich Bakterien und Essensreste hier hartnäckig halten. Wenn Du mit Zahnfleisch- oder Zahnschmelzproblemen zu kämpfen hast, kann eine fluoridhaltige Zahnpasta helfen.

Quellen und weiterführende Links

PS: Dein Feedback ist uns wichtig. Bitte kommentiere oder bewerte diesen Artikel, damit wir in Zukunft noch besser werden können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5 Sternen)
Zahnstein selbst entfernen: So nutzt Du Zahnsteinentferner und Hausmittel
Loading... 6 Kommentare
  1. Alice am 20. Februar 2021

    Ich nutze auch lieber den elektrischen Zahnsteinentferner. Damit lässt Zahnstein ganz gut beseitigen. Kann ich nur empfehlen für Leute, bei denen sich schnell Zahnstein bildet. 👍🏻

    Antworten
    • zahnpflegetipps.org am 21. Februar 2021

      Liebe Alice,

      es freut uns, dass Du mit dem elektrischen Zahnsteinentferner gute Ergebnisse erzielen kannst.

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
  2. Maja am 3. Mai 2021

    Hallo zusammen!! Erstmal danke für die Tipps mit den Hausmitteln! Ich habe das mit dem Kokosöl jetzt ein paar Mal gemacht und muss sagen, dass es wirklich was bringt. Bei mir bildet sich jetzt nicht so viel Zahnstein und wenn der noch relativ weich ist, zieh ich das Öl durch die Zähne 🙂

    Antworten
    • zahnpflegetipps.org am 4. Mai 2021

      Hallo Maja,

      super, dass bei Dir eines der Hausmittel gegen Zahnstein wirkt.

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
  3. Mathilda R. am 2. Juni 2021

    Hallo ihr Lieben 🙂

    Die Sache mit dem Zahnsteinradierer kann ich bestätigen. Ich hatte den vor kurzer Zeit auch mal ausprobiert. Zahnstein kann man damit eher weniger entfernen… Ich entscheide mich da lieber für den elektr. Zahnsteinentferner.

    VG Mathilda

    Antworten
    • zahnpflegetipps.org am 3. Juni 2021

      Liebe Mathilda,

      danke, dass Du Deine Meinung mit uns teilst und super, dass Du ein gutes Gerät für Dich gefunden hast.

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
Verfasse einen neuen Kommentar

Hast Du selbst Erfahrungen mit diesen Thema gemacht, hast eine Frage dazu oder möchtest uns bzw. unseren Lesern etwas mitteilen?